Filtertest

Mit den Steckfiltern von Lee bin ich sehr verwöhnt in Handhabung und Qualität. Da ich die Idee, einen Filter direkt vor dem Sensor einzusetzen, jedoch nicht schlecht finde habe ich bei meiner neuen Kamera

Seit kurzem fotografiere ich mit der Canon EOS R6. Da Canon die einfachen EF-RF-Adapter nicht liefern kann, habe ich mir notgedrungen den EF-RF-Adapter mit Filtereinsatz gekauft. Dazu habe ich mir den variablen ND-Filter erstanden und wurde enttäuscht. Da er bei weitem nicht die Qualität und korrekte Farbwiedergabe der von mir verwendeten Lee-Filter heranreicht.

Das Beispiel-Bild wurde lediglich etwas beschnitten und aufgerichtet. Leider hatte ich die Lee-Filter nicht mit dabei, um einen direkten Vergleich machen zu können. Aus diesem Grund zeige ich das bearbeitetes Bild.

Links das Bild Out-of-Cam und rechts das Bild so wie die Lichtsituation war. Die Qualität des bearbeiteten Bildes ist leider nicht die Beste. Das soll aber keinen Einfluss auf den Test des Filters haben.

Die Tests sind noch lange nicht fertig. Es wird noch weitere geben. Dann sind die Lee-Filter und ein Stativ mit dabei, um einen direkten Vergleich zeigen zu können.

Seid gespannt, was dabei herauskommt.

Veröffentlicht von ilgemophoto

Ich bin eine engagierte Fotografin, welche sich gerne mit anderen für Fotowalks trifft und aktiv in einer internationalen Community engagiert. Am liebsten lichte ich Pflanzen ab und liebe es in Städten zu fotografieren.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: